23.10.2017 / 06:09


VDI/DVGW Richtlinie 6023



Hygiene in der Trinkwasser-Installation

Auswahl

Mit dem Infektionsschutzgesetz und der Trinkwasserverordnung ist die gesetzliche Grundlage vorhanden, die menschliche Gesundheit vor Gefahren, die sich aus dem Trinkwasser ergeben können, zu schützen. Die Gefahr der Erkrankung durch Wasser als Infektionsquelle im Wohn- und Arbeitsbereich ist aber nach wie vor auch bei uns in Deutschland hoch.

Der Ulmer Legionellenfall im Jahr 2010 und weitere aktuelle Infektionen durch Legionellen mit einer hohen Anzahl an Erkrankungen und leider auch Todesfällen zeigen dies sehr deutlich. Die Wasserversorger liefern den Kunden ein qualitativ meist einwandfreies Wasser, erst innerhalb des Gebäudes – im Warmwasserkreislauf der Trinkwasser-Installation – kann es zu einer Vermehrung von Krankheitserregern kommen.

Die Ursachen und Einflussfaktoren sind vielfältig, jedoch dort auch bekannt: Stagnationen, geringe oder keine Wasserentnahme, zu hohe Kaltwasser- oder zu geringe Warmwasser-Temperatur, unregelmäßige oder fehlende Wartungen, Totleitungen, nicht durchströmte Leitungen, kein hydraulischer Abgleich.

Wir könnten jedoch alle dazu beitragen, Infektionen über das Wasser zu vermeiden. Seit 1999 gibt es in Deutschland eine allgemein anerkannte Regel der Technik, die VDI 6023, die Vorgaben zur Planung, Montage, Inbetriebnahme und Betriebsweise enthält. Schwerpunkt ist hier die Hygiene in der Trinkwasser-Installation.

Der VDI hat zusammen mit dem DVGW eine Neufassung der Richtlinie 6023 (Hygiene in der Trinkwasser-Installation) herausgegeben, die seit dem 1. April 2013 gültig ist. In dieser VDI/DVGW Richtlinie 6023 sind für alle Beteiligten einige bedeutende Änderungen, Verschärfungen und Konkretisierungen enthalten, dies es zu beachten gilt.


© JUDO Wasseraufbereitung GmbH
Alle Rechte vorbehalten.
Impressum - Datenschutzerklärung - Kontakt
powered by JUDO - Version 6.2.7.0


Handwerkermarke

ZVSHK HÜV

Partner bei der Initiative CO2
Energiepotenziale nutzen und den CO2-Ausstoß senken ...
Partner der Initiative CO2

Mitglied im:

Mitglied im BSW

Industrieverband Technische Gebäudeausrüstung Baden-Württemberg e.V.



Filtration, was ist das ?
Die Filtration des Wassers gehört zu den ältesten und am häufigsten angewandten Aufbereitungsverfahren, da nur in Ausnahmefällen natürlich vorkommendes Wasser direkt als Trinkwasser oder für technische Zwecke eingesetzt werden kann.

Lesen Sie mehr ...
VDI-Richtlinie 2035
Die VDI 2035 (Vermeidung von Schäden in Warmwasserheizungsanlagen) bildet für Planer und ausführende Firmen den technischen und damit auch rechtlich relevanten Rahmen zur Vermeidung von Schäden in Warmwasserheizungssystemen.

Lesen Sie mehr ...
Was tun gegen Kalk?
Kalkablagerungen sind das Ergebnis von "hartem" Wasser, das in vielen Regionen vorkommt und zu mannigfachen Problemen führt.

Lesen Sie mehr ...